*
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon

    Perfektes Wochenende für die 1. Bundesligamannschaft

    Zwei Siege in der Bundesliga Luftpistole rundeten die bisher beste Saison ab. Im Heimwettkampf in der Sporthalle Kantallee, verfolgten zahlreiche Zuschauer Wettkämpfe der Wathlinger Freischützen, die an Spannung nicht zu überbieten sind. Nur theoretisch war die Chance vorhanden, sich noch für das Bundesligafinale in Paderborn zu qualifizieren. Auch mit dem Abstieg hatte das Wathlinger Team sicher nichts mehr zu tun. Von daher sollten die Wettkämpfe entspannt sein.

    Weit gefehlt, e

    mehr...

    Der "Freischütz" Wathlingen macht in Berlin den Klassenerhalt perfekt

    Mit dem 4 : 1 gegen die SSG Teutoburger Wald am Samstag wurden die Weichen in die fünfte Bundesligasaison gestellt.

    Dabei stach besonders das Ergebnis von der Wathlinger Nummer eins, Kristian Callaghan, heraus.

    Mit 383 Ring gewann er überlegen gegen Stefan Kraus, der auf 374 Ringe kam.

    Philip Aranowski holte den zweiten Punkt gegen Olga Kimla, die zum Glück ihre starke Leistung aus dem Training am Mittag nicht wiederholen konnte. Mit 369 zu 361 ging der Punkt na

    mehr...

    Wettkampf in Westernkotten

    Mit einem hart umkämpften Sieg in Erwitte konnte sich das Team des Freischütz im Mittelfeld der Tabelle festsetzen.

    Dabei waren die Voraussetzungen überhaupt nicht optimal. Es fehlte die Nummer Eins, Kristian Callaghan, im Wathlinger Team und auch Jessica Schrader, die in dieser Saison auf der Drei steht, konnte nicht mitreisen. Torben Wolf kam direkt aus Berlin zum Wettkampf angereist und konnte dadurch das freie Training nicht mitmachen. Trotzdem war vor dem Wettkampf Zuversic

    mehr...

    Enttäuschendes Wochenende für den "Freischütz" Wathlingen

    Zwei Niederlagen standen am Ende der Reise nach Bassum fest. Gegen den SV Kriftel war kein Kraut gewachsen. Der amtierende Deutsche Meister ließ der Mannschaft des Freischütz keine Chance. Mit 5 : 0 und auch mit einem deutlichen Abstand von 64 Ringen, siegte Kriftel souverän. Obwohl es klar war, dass es sehr schwer werden würde, wollte das Team vom Freischütz sich so teuer wie möglich verkaufen.

    Keinem der Wathlinger Schützen gelang ein richtig guter Start und so konnte der SV Krifte

    mehr...

    Auch am zweiten Wettkampfwochenende stand am Ende ein Sieg und eine Niederlage

    Mit dem SV Falke Dasbach hatten die Wathlinger noch eine Rechnung offen. In der vergangenen Saison konnten sich die Dasbacher im Stechen mit 3:2 durchsetzen. Darauf wollte sich die Mannschaft des Freischütz dieses mal erst gar nicht einlassen. Aber auch die Dasbacher hatten sich einiges vorgenommen und es wurde das erwartete spannende Match. Bis auf Philip Aranowski starteten die Wathlinger auch mindestens so gut wie der Gegner. Im Pistolenschießen ist ein Ring Vorsprung so gut wie nichts, das

    mehr...

    Benutzername:
    User-Login
    Ihr E-Mail